Eine Haartransplantation durchzuführen ist eine schwerwiegende Entscheidung. Oft kommen mit den Überlegungen zu einer medizinischen Behandlung gewisse Zweifel auf. Befürchtungen und Ängste vor dieser Operation sind ganz normal, doch mit ausreichenden Informationen können diese meist verringert werden.

Um sicherzustellen, dass Sie genügend Informationen vor Ihrer Entscheidung bekommen haben, beantworten wir hier nun die 10 am häufigsten gestellten Fragen.

1. Besteht die Gefahr eines erneuten Haarausfalls nach der Haartransplantation?

1.sac ekimi sonrasinde saclar tekrar dokulur mu

Es ist wichtig zu wissen, dass die Verheilung nach der Haartransplantation verschiedene Schritte durchläuft.
Eine dieser Stadien wird auch von Haarausfall betroffen sein. Doch dieser wird nur temporär auftreten.

Zwei bis vier Wochen nach der Operation werden auffallend mehr Haar ausfallen als zuvor. Das ist ein ganz natürlicher Schritt des Heilungsprozesses und hängt mit der FUE-Methode zusammen. Haarwurzeln wurden an einer Stelle entfernt und an der gewünschten Stelle angebracht. Dieser Prozess hat die Haarwurzeln sehr beansprucht, weswegen sie vorübergehend die Haarfaserproduktion aussetzen.

İn dieser Zeit werden die Haare verstärkt ausfallen. Nachdem sich die Haarwurzeln erholt haben, werden sie neue Haarfasern produzieren und die Haare werden wachsen.

2. Kann die FUE-Methode nach erfolgreicher Durchführung noch nachträgliche Folgen haben, die das Ergebnis beeinflussen?

2.Telogen EffluviumEine verbreitete Befürchtung ist, dass das Haar nach der FUE-Transplantation erneut ausfällt. Davor sollten Sie jedoch keine allzu große Angst haben, denn das passiert nur äußerst selten.

Ein Grund für erneuten Haarausfall nach einigen Jahren ist Telogen Effluvium. Dazu kommt es, wenn einige Haarwurzeln, meist um die 10% , eine Art Ruhezustand erreichen. Wenn sie danach wieder erwachen, stoßen sie das alte Haar ab um eıne neue Haarfaser zu produzieren. Dadurch kann es zu verstärktem Haarausfall kommen, auch wenn dieser nur temporär ist.

Jedoch kann sich die Veränderung des eigenen Gesundheitszustandes auf die Haarwurzeln auswirken, unabhängig von der erfolgreichen Durchführung einer Haartransplantation.

3. Welche Krankheitsbilder können Haarausfall an den behandelten Stellen hervorrufen?

3.saglik sorunlariIn seltenen Fällen kann es aufgrund Veränderungen des Gesundheitszustandes zur Beschädigung der Haarwurzeln kommen, aufgrund dessen Haare ausfallen.

Zum Beispiel kann eine andere Form der Alopecia Areata erneuten Haarausfall verursachen. Planopilaris-Flechten können auch Haarausfall verursachen.

4. Kann die eigene Lebensart Haarausfall nach der FUE-Transplantation hervorrufen?

4.hayat tarzindan dolayi dokulmeHier werden einige Gründe genannt, aufgrund dessen Haarausfall auch nach erfolgreicher Transplantation auftreten kann. Eingenommene Medikamente können Haarausfall hervorrufen. Informationen darüber sollten bei möglichen Nebenwirkungen dieser Medikamente aufgelistet sein.

Die eigene Ernährung und Dinge wie Rauchen und Stress können zudem Haarausfall verursachen. Ein gesunder Lebensstil verringert das Risiko nach einer erfolgreichen Haartransplantation erneut unter Haarausfall zu leiden.

5. Was ist wenn ich nicht als Kandidat geeignet bin?

5.sac ekimi icin uygun bir aday degilsemJede Person wird vor der Operation dahingehend bewertet, ob sie für das Verfahren geeignet ist. Zum Beispiel können bestimmte gesundheitliche Umstände langfristige Erfolge ausschließen, selbst wenn die Transplantation erfolgreich war.

In einigen Fällen können genetische Tests sowie eine Anamneseerhebung feststellen, ob diese Bedingungen vorliegen. Außerdem ist es wichtig, dass genügend Spenderhaarwurzeln zur Verfügung stehen.

Einige Personen sind vielleicht keine geeigneten Kandidaten, weil die Vorstellungn des Ergebnisses der Transplantation unrealistisch sind.
Ein Gespräch mit einem qualifizierten Chirurgen kann die möglichen Ergebnisse im Vorfeld klären und gegebenenfalls Erwartungen korrigieren.

6. Ist die FUE-Transplantationsmethode schmerzvoll?

6. FUE acı veriyor muDie empfundenen Schmerzen hängen von den Patienten ab. Während der Operation werden die entsprechenden Stellen lokal betäubt. Die Verabreichung der Betäubung durch eine Spritze kann unangenehm sein, ist jedoch von kurzer Dauer.

Sobald die Betäubung wirkt, sollten während der FUE-Transplantation keine Schmerzen spürbar sein. Außerdem sorgt die Betäubung auch nach der Operation noch einige Zeit dafür, dass keine Schmerzen auftreten. Wenn die Wirkung abklingt, können Unbehagen und Empfindlichkeit auftreten, die aber in der Regel sehr schwach sind. Meistens kann bereits am nächsten Tag alles wieder gemacht werden, was nicht zu anstrengend ist.

7. Dauert die Haartransplantation lange?

7. sac ekim operasyonu ne kadar surerEine Haartransplantation kann von einigen Stunden bis zu fast einem ganzen Tag dauern, abhängig davon, wie viele Haarwurzeln transplantiert werden.

Jedoch können sich die meisten Patienten während der Operation ablenken, in dem sie beispielsweise ein Buch lesen oder einen Film schauen. Die meisten Patienten sagen, dass sie diese Zeit gut überbrücken konnten.

8. Wird das Ergebnis natürlich aussehen?

8. saclarim dogal gorunecek miDie FUE-Haartransplantation versetzt nur zwischen einem bis vier Haare gleichzeitig. Dadurch kann nicht nur die Platzierung der Haarwurzel genau angepasst werden, sondern auch die Richtung in die es eingepflanzt wird. So kann jedes Haar so eingesetzt werden, dass ein natürliches Ergebnis kreiert wird.

9. Wie lange dauert die Verheilung der FUE-Transplantation in der Türkei?

Der Heilungsprozess ist von Person zu Person unterschiedlich. Die meisten Menschen bemerken innerhalb von 10-14 Tagen eine deutlich foranschreitende Heilung. Manchmal treten vereinzelt noch Rötungen auf. Diese vergehen jedoch wieder mit der Zeit.

10. Gibt es andere Risiken bei einer Barttransplantation?

10.Sakal ekiminde, saç ekiminden farkli olarak riskler var midirBarttransplantationen verlaufen ähnlich wie Haartransplantationen. Schmerzen, Dauer der Operation und Heilungsprozess sind ebenso vergleichbar.

Zusammenfassung

Während Ängste vor einer Haartransplantation sehr verbreitet sind, sind die Risiken dieses Eingriffes äußerst gering. Die meisten an Haarausfall leidenen Männer sind für eine Haartransplantation geeignet, abhängig von ihren äußeren Lebensumständen. Außerdem bringt eine erfolgreiche Haartransplantation langfristige Veränderungen.

Wenn Sie eine Haartransplantation in Betrachtziehen, können Sie gerne einen Termin mit einer erfahrenen Spezialist*In vereinbaren. Dadurch kann Ihre individuelle Situation bei der Entscheidung berücksichtigt werden, ob Sie für eine Haartransplantation geeignet sind.